fbpx

Angebot Anfordern Logo UNS GmbH Aufzugsnotrufsystem mit GSM Aufzug – Notrufsysteme Aufzugsnotruf GSM Aufzugsnotrufsysteme
Angebot Anfordern
Home2020-11-06T15:16:09+01:00
Aufzugstür Aufzug Hilfe Notruf Aufzug notrufsystem

Unsere Leistungen

Die Vorstellung, in einer Aufzugskabine für längere Zeit eingeschlossen zu sein, bereitet vielen Menschen ein mulmiges Gefühl während der Aufzugsnutzung. Leider kommt es immer wieder vor, dass diese Situation Realität werden kann.

Für diese Situation gibt es den Aufzugsnotruf.

Der Gesetzgeber hat mit der Verordnung vom 01.01.2015 eine Pflicht für das Installieren von Notrufleitungen in Aufzügen eingeführt. Bis zum 31.12.2020 müssen alle Aufzüge in Deutschland mit einem Notrufsystem an eine ständig besetzte Stelle, in Verbindung mit einem rasch einsatzbereiten Notdienst, ausgestattet sein.

Flächendeckendes Interventionspartnernetzwerk

*gesetzliche Definition: Nach der Empfangsbestätigung des Notrufs sollte die Zeit bis zum Einsatz vor Ort so kurz wie möglich sein. D.h. nicht länger als 1 h unter Normalbedingungen, z.B. ohne Verkehrsstau, keine widrigen Wetterbedingungen usw.
Vernetzung Deutschland UNS GmbH Aufzug Notrufsystem

Wir bieten

UNS Notruf-Geräte zum Kauf für Ihren Aufzug

mehr Informationen

Information zum Produkt

Kaufen Sie das UNS Notrufgerät zum Selbsteinbau. Das Paket beinhaltet das Aufzugnotruftelefon + das GSM Modul.

Angebot anfordern

UNS Notruf-Geräte Kauf inkl. Aufschaltung

mehr Informationen

Information zum Produkt

Kaufen Sie das UNS Notrufgerät inkl. Montage. Das Paket beinhaltet das Aufzugsnotruftelefon und die mtl. Aufschaltung an die UNS-Notrufzentrale. Das Notrufgerät wird an die bestehende Telefonleitung angeschlossen

Angebot anfordern

UNS Notruf-Geräte Kauf inkl. GSM und Aufschaltung

mehr Informationen

Information zum Produkt

Kaufen Sie das UNS Notrufgerät inkl. Montage. Das Paket beinhaltet das Aufzugsnotruftelefon + das GSM Modul
+ SIM Karte und die mtl. Aufschaltung an die UNS-Notrufzentrale.

Angebot anfordern

UNS Notruf-Geräte Miete inkl. Aufschaltung

mehr Informationen

Information zum Produkt

Mieten Sie das UNS Notrufgerät inkl. Montage für eine mtl. Mietgebühr. Das Paket beinhaltet das Aufzugstelefon + das GSM Modul + SIM Karte und die mtl. Aufschaltung an die UNS-Notrufzentrale.

Angebot anfordern

*Notruf Aufschaltung beinhaltet automatisch die Personenbefreiung. Die Kosten für die Personenbefreiung werden nach Aufwand berechnet.

Jeder Neukunde erhält von uns beim Kauf oder Miete eines Notrufsystems
einen kostenlosen Schlüsseltresor

Stellen Sie Ihr Wunschpaket zusammen

Bitte teilen Sie uns mit was Sie benötigen



Notrufsystem

Anzahl der Aufzüge

Personenbefreiung

Folgende Wunschkonfiguration haben Sie Ausgewählt




Teilen Sie uns den Standort Ihres Aufzugs mit

Teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit an wen das Angebot gehen soll

Ich bin damit einverstanden, dass die hier eingegebenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden, um die Nachricht zu bearbeiten. (Pflichtfeld)

UNS GmbH darf mir im Rahmen der Geschäftsbeziehung Informationen per E-mail zukommen lassen.

Anfrage senden

Was passiert wenn der Notruf-Knopf betätigt wird

Funktionskette Aufzug Notrufsystem mit GSM

24h-Notruf in Aufzügen

Im Notfall besonders schnell. Die UNS Notrufzentrale ist rund um die Uhr für Ihre eingeschlossene Aufzugsnutzer da:

Die Mitarbeiter in der Leitstelle senden sofort ein speziell ausgebildeten Mitarbeiter zur Befreiung – noch während sie die Fahrgäste beruhigen. Dafür sind sie psychologisch geschult, denn „im Fahrstuhl steckenbleiben“ ist eine Ausnahmesituation, auf die jeder Mensch anders reagiert.

Unsere Prozesse beim UNS Notrufsystem sind hierfür vielfach bewährt und funktionieren auch bei Stromausfall.

Wir übernehmen Ihre Betreiberpflichten im Bereich Notruf gern.

Vorschriften

Mit der Novellierung der Betriebssicherheitsverordnung in 2015 haben sich die Bestimmungen für den Aufzugsnotruf geändert. Neben einer Nachrüstpflicht für bestehende Aufzüge müssen jetzt auch ältere Notrufsysteme auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden.

Noch immer verfügen viele ältere Aufzüge nur über eine Hupe als akustische Notrufeinrichtung. Das war bislang zulässig, wenn der Notruf jederzeit von einer beauftragten Person gehört wurde. Diese ständige Präsenz eines Hausmeisters oder Pförtners ist allerdings für die meisten Betreiber kaum zu gewährleisten, wie ein Test des Arbeitsministeriums Nordrhein-Westfalens im Jahr 2013 belegte. Bei mehr als jedem zweiten älteren Aufzug reagierte niemand auf das Notfallsignal. Mit Inkrafttreten der novellierten Betriebssicherheitsverordnung ist damit Schluss. Seit 2015 sieht der Gesetzgeber ein Fernnotrufsystem für jeden Aufzug vor.

Das Zwei-Wege-Kommunikationssystem stellt bei Betätigung der Notruftaste automatisch eine Sprechverbindung zu einer ständig besetzten Leitzentrale her.

Aktueller Stand der Technik gefordert

Im Gegensatz zu früheren Ausgaben der Verordnung besteht jetzt auch eine Nachrüstpflicht für ältere Anlagen. Eine vorhandene Notruflösung muss zudem überprüft und auf den neuesten Stand gebracht werden. Das betrifft beispielsweise Tableaus in der Kabine, die noch nicht alle relevanten Notruffunktionen wie Notrufknopf, Piktogramme und Beleuchtung enthalten.

Der Gesetzgeber gewährt eine Übergangsfrist bis 2020, eine Nachrüstung oder Modernisierung ist jedoch bereits jetzt empfehlenswert. Denn Betreiber von überwachungsbedürftigen Anlagen zu wirtschaftlichen oder gewerblichen Zwecken sind neuerdings Arbeitgebern gleichgestellt. Damit erhöhen sich die haftungsrechtlichen Konsequenzen für viele, die Aufzüge in ihrem Verantwortungsbereich haben. Bleibt die Anlage tatsächlich einmal stecken und wird der Notruf nicht umgehend weitergeleitet, drohen dem Betreiber Schadensersatzforderungen oder sogar die Stilllegung der Anlage durch die Behörden. Und das auch schon heute.

Fernnotrufsystem nachrüsten

Mit einem Fernnotruf gehen Betreiber auf Nummer sicher. Ein System wie das UNS Notruf stellt über eine Telefonleitung eine direkte Sprechverbindung zur 24 Stunden besetzten Notrufzentrale des Aufzugsunternehmens her. Die eingeschlossene Person wird von speziell ausgebildetem Personal betreut und ihre Befreiung unverzüglich eingeleitet.

Fernnotrufsysteme lassen sich problemlos nachrüsten. Dafür können Betreiber neben einem festen Telefonanschluss auch kostengünstigere Mobilfunkanschlüsse wählen. Wichtig ist, dass der Notruf die technischen Anforderungen der Europanorm 81-28 erfüllt. So ist sichergestellt, dass keine Anrufe verloren gehen. Vorgesehen sind auch ein automatischer Funktionstest, eine Missbrauchserkennung sowie eine Notstromversorgung.

Ihre Vorteile

Häufig gestellte Fragen

Wie bekomme ich ein Angebot?2017-02-23T13:47:36+01:00

Stellen Sie Ihr Wunschpaket direkt auf unserer Website zusammen und senden Sie uns Ihre Daten zu. Wenn Sie eine Beratung wünschen kontaktiert Sie gern ein Mitarbeiter telefonisch.

Wozu braucht man eine Notrufzentrale?2017-02-23T13:46:58+01:00

Es ist eine gesetzliche Vorgabe, dass die Notrufzentrale 24 Stunden am Tag 7 Tage die Woche erreichbar sein muss. Mit unserer Notrufzentrale stellen wir sicher, dass der Notruf immer schnell angenommen und die Personenbefreiung sofort in die Wege geleitet wird.

Was versteht man unter einem Schlüsseltresor?2017-02-23T13:49:34+01:00

Um die Person befreien zur können muss unser Service Techniker muss selbstständig Aufzug und Maschinenraum erreichen können. Aus diesem Grund installieren wir an Ihrem Gebäude ein Schlüsseldepot, in dem alle dafür notwendigen Schlüssel hinterlegt werden können.

Was ist ein GSM-Modul?2017-02-21T14:18:13+01:00

GSM (Global System for Mobile Communications) ist ein Mobilfunkgerät, der es ermöglicht über das Mobilfunknetz ein Notrufsignal an die Leitzentrale zur übertragen. Ein aufwändig gelegtes Telefonkabel wird nicht mehr benötigt.

Wer ist für die Personenbefreiung verantwortlich?2017-01-24T14:42:54+01:00

Wenn Sie mit uns einen Notrufvertrag abschließen, übernehmen wir zur jedem Zeitpunkt die Personenbefreiung.

Was ist der Vorteil eines Notrufsystems?2017-01-24T14:42:15+01:00
  • Die eingeschlossenen Personen wissen, dass immer jemand über die Notruftaste erreichbar ist, wenn der Aufzug einmal steckenbleibt.
  • Der Betreiber hat seine Betreiberpflicht erfüllt und muss bei Personeneinschluss keine negativen Rechtsfolgen fürchten.
Ich nutze meinen Aufzug in einem selbstgenutzten Privathaus. Muss ich trotzdem ein Notrufsystem nachrüsten?2017-01-24T14:41:19+01:00

Ja, alle Aufzüge die Personen befördern müssen mit einem Notrufsystem, die an eine ständige besetzte Leitzentrale geschalten ist, ausgestattet sein.

Mein Aufzug hat bisher noch gar kein Notrufsystem oder Glocke, muss ich jetzt ein Notrufsystem nachrüsten?2017-01-24T14:40:40+01:00

Ja, der Gesetzgeber fordert, dass alle Aufzüge die Personen befördern mit einem Notrufsystem ausgestattet werden.

Sind alle Aufzüge betroffen?2017-01-24T14:40:03+01:00

Es sind alle Aufzüge mit Personenbeförderung betroffen.

Was ändert sich durch die neue Betriebssicherheitsverordnung?2017-01-24T14:39:27+01:00

In allen Personenaufzügen ist ein Notrufsystem mit einer Verbindung an eine ständig besetzte Stelle, Pflicht. Eine vorhandene Hupe oder Glocke reicht nicht mehr aus.

Habe ich Bestandschutz?2017-01-24T14:37:58+01:00

Nein. Ein Notrufsystem muss in allen Personenaufzügen nachgerüstet werden.

Welche Aufzüge sind von der Änderung der BetrSichVerordnung betroffen?2017-02-21T14:25:35+01:00

Alle Aufzüge mit Personentransport sind betroffen.

0
Aufzüge in Deutschland
0
Aufzüge ohne Notrufsysteme
0
tägliche Notrufe aus Aufzügen
0Minuten
Dauer bis zur Befreiung

Fordern Sie jetzt ihr unverbindliches Angebot an!

Angebot anfordern
Nach oben